THERAPIE

VERHALTENSTHERAPIE

Der Kerngedanke der Verhaltenstherapie besteht darin, dass ungünstige Verhaltens-, Denk- und Emotionsmuster, die „erlernt“ wurden, auch wieder „verlernt“ werden können, bzw. dass neue, angemessenere Muster an deren Stelle treten. Mit der sogenannten Problem- und Bedingungsanalyse wird eine genaue Diagnose und ein Therapieplan erstellt. Es wird Problem-, Ziel-, Handlungs- und Lösungsorientiert gearbeitet. Dabei werden häufig Verhaltensübungen eingesetzt, die sowohl in vivo (z.B. im Rollenspiel) oder imaginativ (in der Vorstellung) durchgeführt werden.


HYPNOTHERAPIE

Die Hypnotherapie bzw. die klinischen Hypnose ist eine sehr sanfte und angenehme Therapieform bei der mit dem sogenannten „Unbewussten“ gearbeitet wird. Nach Milton Erickson, dem Begründer der modernen Hypnose, wird davon ausgegangen, dass das Unbewusste über eine innere Weisheit und viele hilfreiche Fähigkeiten verfügt wodurch jeder Mensch letztlich seine Thematik selbst lösen kann. In der „Trance“ und durch sogenannte „Suggestionen“ werden diese unbewussten heilsamen Fähigkeiten verfügbar gemacht.


FAMILIENTHERAPIE

Die Familientherapie behandelt die Familie als Gesamtsystem. Sie geht davon aus, dass ungünstige Verhaltens-, Denk- und Emotionsmuster eines Einzelnen von anderen Familienmitgliedern beeinflusst werden. Ziel ist es, mehr Verständnis, Empathie und eine bessere Kommunikation zu etablieren, worduch sich die Beziehungen der Familienmitglieder untereinander und die Symptome einzelner Familienmitglieder verbessern.

Praxis für Psychotherapie Norbert Loth, Elisabethstraße 30, 2. Stock, 80796 München